MacBook Pro über Airport Express mit Verstärker verbinden

Nach dem Umstieg, vom ausgedienten Windows-PC, auf ein schniekes MacBook Pro, diente meine alte HiFi Kompaktanlage nur noch als Receiver-Ersatz. Die Anlage übertrug die Musik aus iTunes auf die Lautsprecher. Als Anschlussmöglichkeit für das MacBook nutzte ich den Phono-Vorverstärker von meinem Plattenspieler. Denn dieser besetzte bereits den einzigen AUX- Eingang an meiner kleinen Kompaktanlage, verfügte aber netter Weise über einen zusätzlichen AUX-Eingang. Mit dem Ergebnis, dass ich jederzeit gemütlich zwischen MacBook und Plattenspieler als Musikquelle wechseln konnte.

Trotzdem, als Musikliebhaber musste die Kompaktanlage natürlich irgendwann weichen und spätestens als das CD-Laufwerk Macken machte war ich von dem Teil nur noch angenervt. Es musste eine anständige Anlage her und natürlich ein möglichst einfacher und kabelloser Weg meine Musik vom MacBook über die Anlage abzuspielen zu können. Geworden sind es dann schlussendlich die Lautsprecher Canton Karat 720 in Graphit und ein Vollverstärker von NAD, der NAD C355 BEE.

Vorab natürlich kann man das MacBook auch direkt mit einem Receiver oder Verstärker verbinden. Das funktioniert bei der Kopplung mit einem AV-Receiver am besten über den optischen Ausgang per Toslink Kabel. Da man über ein solches, optisches Kabel, auch in den Genuss von 5.1 Sorround Sound kommt. Der analoge Line-Out am MB ist gleichzeitig auch der optische Ausgang (siehe nachfolgende Abb.), also einfach die gleich Buchse für das Toslink-Kabel verwenden. 5.1 Sorround ist bei Musik allerdings irrelevant, hier ziehen wir Stereo vor.

Die Verbindung mit einem Stereo-Receiver oder Verstärker können wir natürlich auch mit einem gewöhnlichen Audio-Kabel herstellen. Aber wir möchten ja weitestgehend auf Kabel verzichten. Und wer hat schon immer sein Notebook direkt neben dem Receiver / Verstärker stehen oder will meterlang Kabel durch die Wohnung verlegen?!

Und hier kommt die Airport Express Basisstation von Apple ins Spiel.

Die Airport Express Basisstation verfügt über drei Anschlussmöglichkeiten an der Unterseite:

  • Ethernetanschluss, zum Anschliessen eines Modems oder für den Zugang zu einem Ethernetzwerk
  • USB-Anschluss für die Anbindung eines kompatiblen Druckers
  • analoger und optischer Audio-Stereominianschluss

Die kabelloseste Möglichkeit die Airport Express mit einer Stereo-Anlage zu verbinden, ist es sie in ein bestehendes W-LAN einzubinden und per Audiokabel an den AUX-Eingang des Verstärkers oder Stero-Receivers zu hängen. Ganz ohne Kabel geht es leider nicht, ich empfehle das Airport Express Connection-Kit für Stereoanlagen mit Monster Kabeln, das enthält die folgenden 3 Kabel:

  • ein Monster Kabel Ministereo-auf-Dual-Cinch
  • ein Monster Digitalkabel Minioptisch-auf-Toslink
  • eine AirPort Express Netzkabelverlängerung

Konfiguration der AirPort Express Basisstation

  • Schritt 1:
    Schließe die AirPort Express an das Stromnetz an und verbinde sie mit per Stereo Kabel mit dem AUX-Eingang des Verstärkers oder Receivers
  • Schritt 2:
    Öffne das Airport Dienstprogramm auf deinem Mac (muss ggf. vorher installiert werden, die Software liegt der Basisstaion bei)
  • Schritt 3:
    Die AirPort Express wird dort auf der linken Seite eingeblendet, sowie der aktuelle Status (Voraussetzung ist, dass die AirPort Express Basisstation in Reichweite des MacBooks ist), klicke nun auf „Fortfahren“
  • Schritt 4:
    Wähle nun die AirPort Express aus, benenne die AirPort Express und weise ihr ein Kennwort zu klicke dann auf „Fortfahren“
  • Schritt 5:
    Wähle „Mein AirPort Express soll sich mit dem Netzwerk verbinden“ aus und klicke auf „Fortfahren“
  • Schritt 6:
    Wähle „Mein AirPort Express soll sich drahtlos mit dem Netzwerk verbinden“ aus und klicke auf „Fortfahren“
  • Schritt 7:
    Wähle das Drahtlosnetzwerk aus, dem du die AirPort Express Basisstation hinzufügen möchtest und gebe die Kenndaten für das Netzwerk ein. Klicke dann auf „Fortfahren“. Bei Schutz gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten, bei 40-Bit Wep ist das Kennwort 10 Zeichen lang, bei 128-Bit Wep 13 Zeichen.
  • Schritt 8:
    Nun ist es fast schon geschafft, du gelangst zu einer Übersicht der zuletzt getätigten Einstellungen. Klicke hier auf „aktualisieren“ und die AirPort Express wird neu gestartet. Sobald die Express Station korrekt mit dem W-LAN verbunden ist leuchtet die Statusanzeige grün. Das Neustarten der AirPort Express und das verbinden mit dem W-Lan kann schon ein paar Sekunden in Anspruch nehmen.

Resume und Fehlerquellen

Die Konfiguration ist relativ schnell und einfach zu erledigen, dennoch kann es zu Fehlern kommen. Die häufigste Fehlerquelle während der Konfiguration werden bei Schritt 7 gemacht, die Auswahl „Schutz“ und die Eingabe des Netzwerkkennworts. Also dort unbedingt drauf achten das hier alles korrekt eingegeben wurde. Sollte es Fehler geben, blinkt die AirPort Express die ganze Zeit um die Konfiguration zu wiederholen muss das AirPort Dienstprogramm geschlossen werden und die AirPort Express Basisstation zurück gesetzt werden. Dazu findet sich auf der Unterseite der AirPort Express Basisstation ein kleiner Punkt. Dieser muss eingedrückt werden, solange bis die Kontrolleuchte schnell orange blinkt. Eine weitere Fehlerquelle könnte sein, dass die AirPort Express nicht in Reichweite des W-LANs befindet

Musik aus iTunes über die Airport Express Basisstation streamen

Zu guter letzt muss nur noch iTunes gesagt bekommen, dass es die Musik über die AirPort Express Basisstation streamen soll. Dazu muss iTunes geöffnet werden, rechts unten in der Menu-Leiste findet sich ein Dropdown Menu mit vorangestellten Lautsprecher. Dort dann einfach die Airport Express auswählen.Natürlich gibt es Möglichkeiten Musik auch aus anderen Programmen, wie z.B. einem DVD-Player oder Browser über die AirPort Express zu streamen, aber dazu mehr in einem weiteren Artikel.

Nachtrag: Hier geht es zum versprochen Artikel, über die Möglichkeit Musik aus andern Programmen als iTunes zu streamen.