Regale und -Systeme für Schallplatten

| Keine Kommentare

Jeder stolze Besitzer einer Schallplatten-Sammlung steht früher oder später vor der Frage: Wie die guten Vinyls am besten verstauen und präsentieren? Da auch meine Sammlung immer größer und der Platz zum unterbringen der Platten immer rarer wird muß nun endlich mal ein anständiges Schallplattenregal her. Drum habe ich mich mal auf dem Industrie-Design Markt umgesehen und einige Lösungen entdeckt. Gefunden habe ich Regale für Schallplatten von mehr oder weniger bekannten Herstellern. Sowie interessante Designer-Schallplattenregale und flexible Regal-Systeme. Folgende Regale, die sich für die Aufbewahrung von Schallplatten eignen, werde ich nachfolgend vorstellen:

Expedit Serie


Die vom Designer Tord Björklund entwickelte Serie Expedit ist Teil des IKEA-Sortiments. Mit Ihren praktischen Maßen und vielen Möglichkeiten zur Erweiterbarkeit ergeben sich undenkbar viele Einsatzmöglichkeiten. Überhaupt ist das Expedit ein Allrounder, Beweise und Inspiration gibt es für alle, die bei Flickr nach Expedit suchen. Für viele Plattensammler stellt das Expedit die erste und nicht zuletzt kostengünstigste Wahl beim Kauf eines Regals da.

Produktmaße:
Breite: 79 cm
Tiefe: 39 cm
Höhe: 79 cm

Farben:
Nussbaumnachbildung, Birkennachbildung, Schwarzbraun, Weiß

Preis
ab 29,- EUR

Herstellerseite besuchen

WEBWEB





Den Namen WEBWEB trägt das Regal von Zeitraum mit gutem Grund, denn es ist in einer Gewebestruktur aufgebaut, die aus nur zwei unterschiedlichen Elementen, einem kurzen und einem langen Brett besteht. Diese handlichen Elemente lassen sich von einer Person schnell und unkompliziert auf- und abbauen. Mit Hilfe einer Planungssoftware können auch individuelle Lösungen entwickelt werden. Aus den gleichen WEBWEB-Platten lassen sich Türme, Sideboards, Treppen und Raumteiler bauen. Bereits bestehende WEBWEB-Regale können beliebig erweitert oder verändert werden. Weiterhin werden zusätzliche Elemente wie, Glastüren, Schubladen, Edelstahleinsätz, etc. angeboten. Für mich ist das WEBWEB eine der schönsten Lösungen für ein Schallplattenregal.

Rastereinheiten:
Breite: 35 cm
Tiefe: 32 cm
Höhe: 35 cm

Material
Das WEBWEB ist in amerikan. Nussbaum (massiv und furniert), amerikan. Kirschbaum (massiv und furniert), Eiche, Buche, Ahorn massiv, weiss (RAL 9016) und MDF anthrazit (RAL 7016, Kanten offenporig) erhältlich. Das Massivholz ist mit natürlichen Ölen behandelt. Verstellfüsse aus Aluminium oder Wandmontage.

Designer
Hertel Klarhoefer

Preis
Auf Anfrage beim Händler.

Herstellerseite besuchen

CODE 1



Auch interessant ist das CODE 1 von Zeitraum (zu meinem Artikel über das CODE 1), über welches ich hier bereits zu einem früheren Zeitpunkt schon einmal berichtet habe. Für den Einsatz als reines Schallplattenregal ist es eher weniger geeignet. Dafür umso besser für für jeden, der eine Kombination für LPs, CDs und Bücher sucht. Die 4 Innenmaße eignen sich für Bildbände, Ordner und Stehsammler – wie für Taschenbücher, DVDs und CDs – daher ist CODE1 universell einsetzbar. Das Regal hat eine Tiefe von lediglich 30 cm. Beim Kauf von zwei oder mehr Regalen ist ein Reihung durch Magnetverbindung möglich. Beim Kauf von einem einzelnen Regal empfehle ich eine Wandmontagem.

Designerin:
Nana Gröner

Preis:
Auf Anfrage beim Händler.

Herstellerseite besuchen

sto_cubo Module

Die Basis des modularen Regalsystems sto_cub stellen 4 unterschiedlich große Module da. Die sich durch die präzise aufeinander abgestimmten Größen-Verhätnisse einfach und flexibel zu einem Schallplattenregal zusammenstellen lassen. Zusammengehalten werden die Module mit Hilfe von Aluminium-Klammern, Montagewerkzeug wird nicht benötigt. Bodenplatten gib es einmal mit Füßen – 4 verstellbare Füße ermöglichen auch das aufstellen auf unebenen Böden – und mit Rollen. sto_cubo wird komplett in Berlin hergestellt und vertrieben.

Produktmaße:
Modul 1:1
Modul 2:3
Modul 1:2
Modul 2:1
Breite: 35,5 cm 35,5 cm 35,5 cm 71 cm
Tiefe: 35,5 cm 35,5 cm 35,5 cm 35,5 cm
Höhe: 35,5 cm 23,6 cm 17,7 cm 35,5 cm

Material:
Das Holz ist MDF, aus deutscher Produktion. Die Klammer besteht aus Aluminium und ist auf der Innenseiten mit Filz belegt.

Preis:
Je nach Modul zwischen 28,- und 42,- EUR / Stück und 14,- bzw. 22,- EUR für die Bodenplatten.

Herstellerseite besuchen

IQ 40 40

Entwurfen wurde das Regal IQ 40 40 von den Architekten Bottega + Ehrhardt. Das zerlegbare Massivhol-Regal ist gänzlich frei von Metallen und mit einer Oberfläche aus Heißwachs versehen.

Massivholz-Arten:
MDF-Schichtstoff weiß, Kernbuche, Eiche, Maple, Cherry, Nuss

Produktdetails:
Materialstärke: 25 mm
Maße: Raster 40 x 40 cm, Tiefe 40 cm
Sockelhöhe: höhenverstellbar 3-7 cm

Zubehör:
Rückwände, matt weiß Schiebetüren, Acrylglas 6 mm schwarz, weiß, oder satiniert (andere Farben auf Anfrage) Massivholzschubladen mit Linoleumboden grau CD-Einteilun

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

Egal

Egal ist ein Regalsystem, das in der Höhe sowie in der Facheinteilung variabel ist: Die in vier verschiedenen Höhen erhältlichen Fächer können beliebig gestapelt werden. Die Facheinteilungen sind frei wählbar und auch nach dem Aufbau problemlos zu verändern. Als Basis dient ein Sockel, der in vier unterschiedlichen Breiten angeboten wird. Schiebetüren und Schubkästen in verschiedenen Farben ergänzen das Egal-System. Zur Planung eines individuellen Egal Regalssystems steht ein Konfigurator auf der Webseite zur Verfügung.

Designer:
Axel Kufus, 2001

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

FNP

Als reine Struktur ist das Regal reduziert auf Wangen und Böden, die im Verbund mit den eingesteckten Aluminium-Schienen die Transparenz des Entwurfs in den Vordergrund stellen. Durch die einfache und intelligente Konstruktion kann das Regalsystem an nahezu jede Gegebenheit eines Raums angepasst werden. Die Anmutung bleibt trotz hoher Belastbarkeit filigran. FNP ist komplett ohne Werkzeug aufzubauen. Bei freistehenden Regalen sorgt eine Spannvorrichtung für zusätzliche Stabilität. Zur Planung eines individuellen FNP Regalssystems steht ein Konfigurator auf der Webseite zur Verfügung.

Designer:
Axel Kufus, 2001

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

Rio Regalsystem

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

Container

Das offene Containermöbel wurde 2008 von den italienischen Designern Flexform entworfen. Das Gestell ist aus Metall, innen und aussen mit Epoxylacken brennlackiert. Elemente zum Anschluss an Unterteil aus satiniertem Stahl. Unterteil, mit Rahmen aus Metall.

Preis und weitere Produktdetails:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

Lightpiece

Preis und weitere Produktdetails:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

Cubit

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

TRI

Durch simples Zusammenstecken der einzelnen Module entsteht ein stabiles, dreidimensionales und individuelles Regal. Die Planungshöhe und -breite ist fast unbegrenzt. TRI kann an Wänden oder auch als Raumteiler eingesetzt werden. Das Quadratraster auf der Rückseite des Regals zeigt ein architektonisches Gestaltungselement. Bei TRI gibt es nur ein Element, keine Sonderteile. Das TRI gibt es als Modulregal mit Modulgrößen von 360 x 360 x 336 mm und als CD-Regal mit Modulgrößen Maßen 160 x 160 x 145 mm. Einen starken Einfluss auf die Wahrnehmung des Regals übt der Knotenpunkt der Module aus. Er entsteht durch Verschränkung von 4 Seiten.

Modulgrößen:
Breite: 36 cm
Tiefe: 33,6 cm
Höhe: 36 cm

Designer
Jonas&Jonas DesignMöbel

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen

q_box

von wasa wohnen

Die q_box von wasa lässt sich nach belieben erweitern und kreativ in das eigene Wohnumfeld integrieren. Mit einer Breite und Höhe von 37 cm optimal zur Unterbringung von Schallplatten, lediglich bei einer Tiefe von 32 cm kann es schon einmal knapp werden. Seit Anfang 2003 auf dem Markt kommt die q_box in massiver geölter Buche.

Preis:
Auf Anfrage beim Hersteller.

Herstellerseite besuchen