Beat! Beat! Beat! – IndiePop aus Köln + Video

Ich stehe ja schon mindestens seit Fireworks auf die Kölner Indie-Band Beat! Beat! Beat!. Die Songs auf der Stars EP sind ziemlich kurzweilig und laden zum mitsummen ein. Wobei der Sound der bisherigen Tracks schon stark an The Whitest Boy Alive aus Berlin erinnert – die ich ja vergöttere. Und dabei weisen die Berliner nicht nur bessere Vocals auf, sondern klingen auch insgesamt einfach anspruchsvoller.

Aber nun gut was solls, um so gespannter bin ich, wie vielschichtig die Jungs von Beat! Beat! Beat! sich nun auf Ihrem ersten Album präsentieren werden. Das heißt Lightmares und erscheint am 22. Oktober. Achja, schämt euch Jungs, keine Vinyl Version?! Wie auch immer, für Ihr Alter haben die Vier schon einiges drauf. Und wenn sie noch nicht ihren eigenen Stil gefunden haben, so sollte man sie doch in jedem Fall im Auge behalten.

Nachfolgend das Video zu „Waves“ gefunden auf electru.de:

Achja, die Jungs gehen natürlich – wie es sich gehört – auch auf Tour. Hier die nächsten Termine:

09. Oct 2010 22:00
Studio 672 Köln

12. Oct 2010 22:00
Druckluft Oberhausen

13. Oct 2010 22:00
Glanz & Gloria Osnabrück

14. Oct 2010 22:00
Tower – Bremen

15. Oct 2010 22:00
Waschhaus – Potsdam

16. Oct 2010 22:00
Objekt 5 – Halle

17. Oct 2010 20:00
AJZ Talschock – Chemnitz

18. Oct 2010 22:00
Rosenkeller – Jena

20. Oct 2010 20:00
E-Werk – Erlangen

21. Oct 2010 20:00
Flex w/ The Cinematics – Wien

22. Oct 2010 21:00
Atomic Cafe w/ The Cinematics – München

23. Oct 2010 22:00
Kiff Aarau, -, SWITZERLAND

24. Oct 2010 20:00
MuK – Gießen

29. Oct 2010 20:00
Visions Party – Dortmund